Bereits zum siebten Mal bietet das Café Exodus jungen Filmemachern die Möglichkeit ihre Werke zu präsentieren. Die Verantwortlichen aus der „Projektgruppe Film“ – 4 junge Erwachsene im Alter von 18 – 21 Jahren – haben den Wettbewerb vorbereitet und ausgeschrieben.

Der „Bandsalat“ bietet jungen Amateurfilmern bis 30 Jahre eine Gelegenheit ihre Produktionen zu präsentieren. Bis zum 02. April 2018 können die Beiträge ab sofort im Café Exodus (Johannisstraße 9 in Saarbrücken, www.cafe-exodus.de) eingereicht, aber auch eingesendet werden.

Beiträge von Jugendzentren, die mit ihren Jugendlichen Filme gedreht haben und von Gemeinden, Organisationen sowie Jugendverbänden, die Dokus und Filme von Workshops und Freizeiten gedreht haben, sind ausdrücklich zur Einsendung erwünscht.

Folgende Bedingungen gibt es:

  • Kurzfilmlänge bis max. 15 Minuten
  • Auf DVD, USB-Stick oder per Email mit Link einreichen
  • Kontaktdaten, Kurzinfos zu den Mitwirkenden und Kurzbeschreibung des Inhalts bitte schriftlich beifügen
  • Für alle Interessierten und Kurzfilmer hier nochmals das Reglement:

Das Thema ist frei wählbar. Genres: Musikvideo, Dokumentation, Satire und Animation. Erlaubt sind Filmbeiträge von Amateurfilmer(n) und Jugendgruppen aus den Jahren 2014 bis 2018. Die Filmemacher sollen nicht älter als 30 Jahre alt sein. Kurze Beiträge von 2 Minuten sind genauso gerne gesehen wie Beiträge von mehrminütiger Dauer, allerdings darf die maximale Länge von 15 Min. nicht überschritten werden. Damit die Beiträge berücksichtigt werden können, müssen kurze Infos zur Handlung und zu den beteiligten Personen incl. Kontaktadresse mit eingereicht werden. Gerne können einzelne Personen und Gruppen auch mehrere Beiträge einreichen. Das Material soll auf DVD, USB-Stick oder per Email mit Link eingereicht werden und wenn möglich im Videoformat „24fp8“ vorliegen.

Die besten Filme nehmen am 20.04.18 am Wettbewerbsentscheid im Kino „Camera Zwo“ (Saarbrücken) teil. Eine Jury aus Fachleuten wird dort Sieger und Platzierte in den verschiedenen Genres küren. Aber auch das Publikum entscheidet, denn ebenso wie die Jury wählt das Publikum Sieger aus und vergibt Preise.

";